Korokke – die japanische Krokette

Die Korokke – während bei uns die Krokette eine einfache Beilage ist, so ist sie in Japan ein Hauptgericht. Einfach zuzubereiten und noch dazu unglaublich lecker!

Unsere Kennenlerngeschichte

Ich entdeckte die Korokke während meines Aufenthaltes in Kyoto. Ich streifte durch die Gassen und merkte, wie ich langsam etwas Hunger bekam. Ich wollte mich eigentlich nicht allzu vollstopfen, denn ich hatte vor später noch den Fushimi Inari-Taisha zu erkunden. Es kam also gar nicht infrage, dass ich dort müde vom ganzen Essen sein würde.

Mein Gedanke daher: einfach eine Beilage essen, mich gesättigt fühlen, aber ohne die Müdigkeit, die ich nach zu viel Essen oft habe. Ich erinnerte mich, dass ich irgendwo einmal gelesen hatte, dass es ein Gegenstück zu unserer Krokette gab. Eine Beilage mit Kartoffeln würde mir schon schmecken, also was sollte da denn bitte schon schief gehen?

Ich ging also ins nächste Restaurant, das dieses Gericht auf der Speisekarte hatte und bestellte es mir. Doch als Beilage hätte ich es nicht gerade bezeichnet. Es war eher ein Hauptgericht und so saß ich ein bisschen in der Patsche… denn etwas übrig lassen wollte ich dann auch wieder nichts. 😅 Aber satt war ich nach diesem Essen garantiert.

Am Fushimi Inari-Taisha musste ich dann zwar schon nach kurzer Zeit eine Pause einlegen und warten bis meine Müdigkeit wieder verfolgen war, aber das war es schlussendlich wert.

An diesem Tag habe ich dann sogar zwei Dinge gelernt: 1. manchmal sollte ich mich eindeutig besser informieren und 2. die Korokken sind einfach unglaublich lecker. 🤤

Die Besonderheit an der japanischen Krokette

Die japanische Krokette ist einfach, lecker und garantiert für jeden Geschmack. Denn neben dem Hauptbestandteil der Kartoffel, kann man eigentlich alles hineingeben, was man nur so möchte – egal ob Fleisch, Shrimps, Käse, Karotten, Lauch, Zwiebeln, es schmeckt eigentlich fast immer!

Das Rezept ist unglaublich leicht abzuwandeln und macht deswegen gleich umso mehr Spaß.

Hier nun also mein Rezept der Korokke für dich:

Korokke – die japanische Krokette

Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 100 g Faschiertes gemischt
  • 1/4 Zwiebel (groß)
  • 3 Stück Kartoffeln
  • 10 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 6 EL Paniermehl
  • 1/2 TL Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • eine Prise Muskatnuss
  • Öl

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln in einem Topf für 30-40min kochen.
  • Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen. Die Zwiebeln hinzugeben und braten, bis sie glasig werden.
  • Das Faschierte hinzugeben und anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  • Die Kartoffeln schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Die Kartoffelmasse auf einem großem Teller verteilen.
  • Das Faschierte mit den Zwiebeln unter die Kartoffelmasse mischen und für mind. 10min in den Kühlschrank geben.
  • Sobald die Masse kalt ist, die Korokken formen.
  • Das Paniermehl, das zerquirelte Ei und das Mehl in verschiedenen Schalen aufteilen.
  • Öl in einen Topf geben und erhitzen.
  • Die Korokken in das Mehl, dem verquireltem Ei und dem Paniermehl wenden.
  • Ins kochende Öl geben und regelmäßig wenden.
  • Sobald die Korokken goldbraun sind, diese aus dem Öl herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Die Kartoffeln und das Faschierte lassen sich super bereits am Vortag vorbereiten – das spart beim Kochen selbst Unmengen an Zeit und Stress. Außerdem ist es viel einfacher, wenn die Masse nicht mehr heiß ist.

Normalerweise werden zu den Korokken in Japan gerne ein Salat und weißer Reis dazu gereicht. Ich werde aber schon mehr als genug satt von den Korokken alleine und verzichte deshalb eher auf die Beilagen – das bleibt im Endeffekt aber dir überlassen. 😊

Für den letzten Pep iss die Korokken am besten mit einer Tonkatsu-Sauce. Das ist eine dunkle, dickflüssige Sauce auf Gemüsebasis. Schmeckt einfach nur richtig, richtig gut.

Hast du dieses Rezept schon einmal selbst zubereitet? Wenn ja, wie ist es dir ergangen? Wie hast du die japanische Krokette kennengelernt?

Erzähl es mir in deinem Kommentar! 😊

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann merk es dir am besten gleich auf einer deiner Pinnwände auf Pinterest!

Korokke, Rezepte, Rezepte aus aller Welt, Japan, japanisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Close
Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen