Früchte in Thailand – meine 10 Highlights

Thailand ist nicht nur das Land des Lächelns, sondern auch ein Land, in dem du gerade als Fruchtliebhaber wirklich glücklich wirst! Klar, gibt es hier die klassischen Früchte wie Äpfel, Weintrauben, Birnen oder Bananen. Doch hier gibt es so viel mehr, so viel mehr Auswahl und einiges an Überraschungen!

Heute zeige ich dir die Früchte in Thailand, die oft nicht nur interessant ausschauen, sondern mich begeistern. 😊

Hier also meine 10 liebsten Früchte, die du unbedingt probieren solltest, wenn du in Thailand bist:
Mangostan (Mangkut)

Ich dachte mir, ich fange diese Liste gleich mit der „Königin der Früchte“ an, der Mangostan.

Die Mangosteen hat eine lederartige Schale, die es zu knacken gilt, bevor du sie essen kannst. Doch beim Schälen der Schale solltest du wirklich vorsichtig sein, denn sie färbt ab und verursacht rote Finger und Flecken, die nur schwer wieder rausgehen – deshalb ist sie auch in einigen Hotels mittlerweile verboten. Im Inneren erwartet dich dann weißes Fruchtfleisch (mich erinnert die Form des Fruchtfleisches immer ein bisschen an eine Niere – das hat man davon, wenn man Krankenschwester ist ^^).

Der Geschmack selbst ist nicht allzu süß, sondern fast schon leicht säuerlich und lässt sich am besten mit dem Geschmack einer Weintraube vergleichen.

Wenn du sie einmal gekostet hast, wirst du verstehen, dass sie ihren Beinamen nicht umsonst hat.

Früchte, Thailand, reisen, Essen, Frucht, Weltreise, tropisch, Kulinarik
Mango (Mamuang)

Die Mango gehört wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Früchten Thailands (wahrscheinlich nicht nur hier). Eine reife Mango ist unglaublich süß, saftig und zart. Sie zergeht einem schon fast auf der Zunge.

Doch nicht nur die Frucht selbst ist bekannt, sondern auch das Dessert, in welchem die Mango die Hauptrolle spielt: dem Mango Sticky Rice. Wenn du in Thailand bist, dann ist es ein absolutes Muss, diese Nachspeise mindestens einmal zu probieren (auch wenn es bei dem einem Mal nicht bleiben wird).

Früchte, Thailand, reisen, Essen, Frucht, Weltreise, tropisch, Kulinarik
Papaya (Malakor)

Die Papaya zählt wohl zu den Früchten, die in Thailand am meisten verarbeitet wird. Nicht unbedingt weil sie so süß, weich und saftig ist, sondern weil sie Hauptbestandteil des beliebten Papaya Salats ist. Doch beim Salat wird nicht die reife Papaya verwendet, sondern die Unreife, die von innen noch leicht grün ist. Wenn du die Papaya einfach so essen möchtest, würde ich dir doch zu der Reifen raten. 😉

Eine reife Papaya ist im Normalfall weich und im Geschmack süß. Ein perfekter Nachmittagssnack also.

Früchte, Thailand, reisen, Essen, Frucht, Weltreise, tropisch, Kulinarik
Wassermelone (Taeng Mo)

Natürlich gibt es auch Wassermelonen in Thailand. Aber sie schauen nicht ganz genau so aus, wie du sie vielleicht kennst: manchmal ist ihr Fruchtfleisch nämlich gelb. Aber keine Sorge, sie schmeckt ganz genauso, wie unsere Wassermelonen. Außerdem sind sie nicht rund, sondern eher länglich.

Früchte, Thailand, reisen, Essen, Frucht, Weltreise, tropisch, Kulinarik
Thai-Orange (Som)

Genauso wie es Wassermelonen in Thailand gibt, so gibt es auch Orangen. Sie schmecken grundsätzlich nicht viel anders als bei uns. Das besondere an ihnen ist, dass die Schale der Orangen in Thailand grün und nicht orange sind. Wenn du also gerne etwas essen würdest, dass genauso wie in Österreich schmeckt, dann gönn dir eine grüne Orange. 😉

Früchte, Thailand, reisen, Essen, Frucht, Weltreise, tropisch, Kulinarik
Kokosnuss (Maprau)

Wenn ich an eine Insel mit traumhaften Strand denke, dann ist mein nächster Gedanke sofort eine Kokosnuss, die ich ganz entspannt in einem Liegestuhl genieße. Ich höre das Rauschen der Wellen, sehe wie das Licht sich im Wasser bricht und hol mich gleich noch eine Kokosnuss.

Die Kokosnuss findest du überall in Thailand, besonders bliebt ist sie aber im Süden. Wenn du schon die Kokosnuss an sich toll findest, dann warte einfach auf den Moment, wenn du durch eine Kokosnuss Plantage spazierst. Einfach paradiesisch.

In Thailand bekommst du beinahe auf jedem Night Market bereits geknackte Kokosnüsse, die du dann in alle Ruhe trinken und das Fruchtfleisch auslöffeln kannst. Sie sind so preiswert und lecker, dass du dir ruhig jeden Abend eine gönnen kannst.

Früchte, Thailand, reisen, Essen, Frucht, Weltreise, tropisch, Kulinarik

Drachenfrucht (Gaew Mangkorn)

Die Drachenfrucht gehört zu den Früchten, die zwar viele vom Aussehen her kennen, aber die wenigsten haben sie jemals gekostet.

Vom Geschmack her ist sie nicht besonders intensiv, aber durchaus lecker. Ich bin aber mehr ein Fan von ihr, wenn ich sie mit anderen Früchten in einem Fruchtshake genießen kann.

Litschi (Linchi)

Ach, die gute, alte Litschi. Wahnsinnig lecker, aber anfangs richtig schwer zu schälen. Aber nach einiger Zeit hat man dann den Dreh raus. 😊 Das Innere der Frucht ist ein weißes, weiches Fruchtfleisch, das meist sehr süß ist. Vom Geschmack her, erinnert sie mich, wie die Mangostan, an eine süße, aber auch leicht saure Weintraube.

Longan (Lam Yai)

Diese Frucht ist nah verwandt mit der Litschi. Sie schmeckt sehr süß und aromatisch. Die Schale kannst du ganz leicht aufbeißen, um zum weißem Fruchtfleisch zu gelangen. Aber pass auf, im Inneren gibt es einen Kern, der nicht mitgegessen wird!

Sapodilla (Lamut)

Eine der wohl kuriosesten Früchte, die ich jemals kennengelernt und gekostet habe, ist die Sapodilla. Sie sieht von außen zwar nicht wirklich einladend aus und erinnert mich fast schon an eine Kartoffel. Anfangs war ich richtig skeptisch und weigerte mich eine Zeitlang sie auch nur zu kosten. Doch als ich es tat, war ich mehr als überrascht: in meinem Mund spielte sich eine wahre Geschmacksexplosion ab! Das Fruchtfleisch schmeckt nämlich unfassbar süß: eine leckere Mischung aus Karamell und einer saftigen, süßen Birne!
Früchte, die nach Karamell schmecken… so etwas gibt es wirklich nur in Thailand. 😊

Das wars dann auch schon. Meine liebsten Früchte hier zusammengefasst.

Im Moment kann ich jede davon wann immer ich will essen. Ich brauche nur zum nächsten Obststand oder Night Market fahren. Doch was mache ich, sobald ich (irgendwann) mal wieder zurück in Wien bin? Daran mag ich jetzt noch nicht denken… eines weiß ich aber: ich werde diese Vielfalt an Früchten unglaublich vermissen.

Wenn ich dir also eines empfehlen darf: wenn du in Thailand bist, dann probiere alles, was dir in Finger kommt. Genieß die Zeit, die du dort bist. Denn zurück im Hamsterrad, weit weg von Thailand, wird es dir wirklich fehlen.

Was sind deine Lieblingsfrüchte in Thailand? Welche Frucht gönnst du dir, sobald du in Thailand landest? Welche Frucht würdest du empfehlen, wenigstens einmal probiert zu haben?

Erzähl es mir in deinem Kommentar! 😊

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Du möchtest ihn dir für einen späteren Zeitpunkt merken? Dann habe ich hier die perfekte Grafik für dich, um ihn dir ganz schnell auf Pinterest zu merken!


Dir hat mein Artikel gefallen? Du möchtest, dass ich weiterschreibe, damit du noch mehr von mir lesen kannst? Und du möchtest mich gerne dabei unterstützen? Das ist richtig, richtig lieb von dir!
Um mich zu unterstützen, kannst du mir gerne eine kalte Schokolade zukommen lassen! Damit hilfst du mir schon ungemein.
😊


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close

Travel Minds

Blog für alleinreisende Frauen

Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen