Thailand – das Land des Lächelns

Meine erste Reise alleine in die große weite Welt führte mich damals 2019, wie bei vielen anderen auch, nach Thailand.

Thailand wird nicht umsonst als das Einstiegsland schlechthin beschrieben, wenn es um das Thema Backpacking und alleine reisen geht. Nirgends sonst wird es dir so leicht gemacht, ins Reisen hinein zu kommen, wie hier in Thailand – tolles, preiswertes Essen, einmalige Locations, etliche Strände und eine Natur, die dir regelmäßig den Atem raubt. Aber auch die Menschen und die Atmosphäre an sich sind absolut einmalig: selten wurde ich so herzlich und freundlich in Empfang genommen, wie hier.

„Thailand, das Land des Lächelns.“

Nicht umsonst ist dieser Satz weltbekannt, denn besser lässt sich das Gefühl hier, die Art der Thais und die Atmosphäre in ganz Thailand nicht beschreiben.

Thailand – während einer Pandemie?

Doch all das war vor Corona… wie es wohl jetzt, mitten in einer Pandemie, ist? Wie ein Land damit umgeht, dass Großteils vom Tourismus abhängig ist und gerade erst wieder am Beginn des Tourismus steht? Wird man nach wie vor freundlich empfangen? Wie bewegt man sich denn nun am besten im Land als ‚Tourist‘? Wie, wo, was?

Diese und viele weitere Fragen schwirrten mir die ganze Zeit im Kopf herum… und trotzdem ließ mich der Gedanke nicht los, so schnell wie nur irgendwie möglich nach Thailand zurückzureisen. Einige Menschen (die mich nicht besonders gut kennen) hielten mich für verrückt. Doch da war dieses Gefühl in mir, ein Drang, der mir sagte, dass ich unbedingt wieder hin muss… Denn ein Stück meines Herzens habe ich damals an Thailand verloren.

Thailand – die einzig richtige Entscheidung

Auch wenn der ganze Papierkram vor der Einreise wirklich mühsam und nervenaufreibend ist, so ist dies alles vergessen, sobald ich am Flughafen in Phuket ankam. (Alles was du über das momentane Einreiseverfahren, die Sandbox und das COE wissen musst, erfährst du in einem späteren Beitrag).

Würde ich dir nun erzählen, dass Thailand noch genauso ist wie früher, dann würde ich lügen. Obwohl… vielleicht ist das Thailand im Moment mit dem Thailand von früher zu vergleichen, dass es war, bevor es sich dem Tourismus geöffnet hat.
Doch das Thailand, das ich und viele andere kannten, das gibt es nicht mehr.

Ist es deswegen schlechter? Auf gar keinen Fall! Maximal anders. Aber nach wie vor einzigartig, freundlich, voller Wunder und einfach nur wunderschön.

Viele Hotels, Hostels, Restaurants, Bar, Cafés und Geschäfte sind im Moment geschlossen und doch bereue ich meine Entscheidung hierher zu kommen keine einzige Sekunde. Ich bereue es nicht mich für ein Land entschieden zu haben, dass nach wie vor voller Freundlichkeit und Herzlichkeit ist. Ein Land, das versucht, das Beste aus seiner Situation zu machen, dabei einen einzigartigen Weg geht (Sandbox) und sich dabei die aller größte Mühe gibt. Ein Land, das in mir noch immer absolute Glücksgefühle auslöst, mich entschleunigt und mir erlaubt einfach von einem Moment zum anderen zu leben.

Thailand, reisen, Backpacking, Corona, Weltreise, Rucksackreisen, alleine reisen, alleine reisen als Frau, Asien, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten
Thailand, reisen, Backpacking, Corona, Weltreise, Rucksackreisen, alleine reisen, alleine reisen als Frau, Asien, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten
Thailand, reisen, Backpacking, Corona, Weltreise, Rucksackreisen, alleine reisen, alleine reisen als Frau, Asien, Sightseeing, Sehenswürdigkeiten
Alles nur positiv?

Das alles hört sich jetzt wie ein Blick durch die rosarote Brille an. Mag schon sein, aber genau so empfinde ich es.

Ist es im Moment schwerer durch Thailand zu reisen als früher? Ja, ganz klar. Nicht nur sind im Moment, die öffentlichen Verkehrsmittel zum Großteil eingestellt oder auf ein Minimum reduziert, sondern man muss sich auch genaustens informieren, was im Moment in den verschiedenen Provinzen an Beschränkungen gelten. Vieles ist im Moment nicht geöffnet und keiner weiß, wann genau sich das ändern wird. Auch schließen Lokale bereits gegen 21Uhr abends. Ach und die Maskenpflicht im Freien nicht zu vergessen…

Und trotzdem bin ich der Meinung, dass all diese negativen Punkte nur ein kleiner Minuspunkt sind… ja sie erschweren einem das Reisen durch Thailand, aber an der Schönheit und am dem Gefühl, das Thailand mir vermittelt ändert es nichts. Für mich ist es einfach die beste Entscheidung, die ich nur hätte treffen können.

Denn obwohl Thailand von der Pandemie schwer gebeutelt ist, so hat es eins doch nicht verloren: sein Lächeln.

Warst du schon einmal in Thailand? Wie hat dir dieses Land gefallen? Was hast du alles erlebt?

Erzähl es mir in deinem Kommentar! 😊

Dir hat dieser Artikel gefallen? Du möchtest ihn dir für später merken oder sogar weiterempfehlen? Perfekt! Dann habe ich hier die perfekte Grafik für Pinterest für dich:


Dir hat mein Artikel gefallen? Du möchtest, dass ich weiterschreibe, damit du noch mehr von mir lesen kannst? Und du möchtest mich gerne dabei unterstützen? Das ist richtig, richtig lieb von dir!
Um mich zu unterstützen, kannst du mir gerne eine kalte Schokolade zukommen lassen! Damit hilfst du mir schon ungemein.
😊


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close

Travel Minds

Blog für alleinreisende Frauen

Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen