Papaya Salat – einfach und lecker

Thailändischer Papaya Salat, auch Som Tam genannt, zählt zu den beliebtesten Gerichten in Thailand. Vor allem für all jene, die es gerne scharf mögen. Ein Salat aus knackiger, grüner Papaya, die im Mörser gestampft und gemeinsam mit viel Chili serviert werden.

Eigentlich mag ich ja keine Papaya, aber…

Papaya zählte schon immer zu den Früchten, die ich absolut nicht ausstehen konnte. Selbst, als ich sie richtig frisch in Thailand probieren konnte, hat sie mir nicht geschmeckt. Deswegen kam mir bei meinem ersten Thailand Besuch 2019 nicht einmal der Gedanke den Papaya Salat zu versuchen, obwohl ich ihn auf jedem Markt und auf jeder Speisekarte sah.

Als ich dann 2021 meine bisher längste Reise nach Asien startete, habe ich mir für dieses Abenteuer vor allem eins vorgenommen: ich wollte alles versuchen. Selbst wenn in einem Gericht Zutaten sind, die mir vielleicht nicht ganz so schmecken. Ich wollte meine Palette erweitern und einfach Neues ausprobieren. Und darunter fiel eben auch der Papaya Salat.

Der erste Versuch: Chiang Mai

Das erste Mal aß ich ihn in Chiang Mai. An diesem Tag hatte ich nicht allzu viel Hunger, wollte aber trotzdem etwas essen – der berühmte Gusta eben. Ich ließ meinen Blick über die Speisekarte wandern und blieb schlussendlich am Papaya Salat hängen. Also bestellte ich ihn. Und um ehrlich zu sein schmeckte er zwar gut, aber geschmacklich überzeugte er mich nicht wirklich. Aber immerhin hatte ich ihn versucht.

Zweite Versuch: Koh Phangan

Obwohl der Salat eigentlich aus dem Norden von Thailand kommt, findet man ihn natürlich trotzdem überall. Als ich einige Zeit auf Koh Phangan verbrachte, erinnerte ich mich immer wieder an den Salat in Chiang Mai und von Tag zu Tag bekam ich mehr Gusta auf ihn. Und deshalb aß ich ihn dort ein zweites Mal. Und was soll ich sagen, dieses Mal schmeckte er mir unglaublich gut! Keine Ahnung woran es lag… vielleicht das Wetter auf Koh Phangan oder es zählt einfach zu den Art von Gerichten, die man mehrmals essen muss, bis sie einem schmecken. Ganz egal – jetzt finde ich ihn einfach nur unglaublich gut.


Hier das Rezept des thailändischen Papaya Salat für dich

Auch wenn es auf den ersten Blick so erscheinen mag, so ist das Original-Rezept des Papaya Salates NICHT vegetarisch, da Fischsauce verwendet wird. Wer den Salat also gerne vegetarisch haben möchte, lässt die Fischsauce besser weg.

Thailändischer Papaya Salat

Som Tam Thai ist ein thailändischer Salat mit knackiger grüner Papaya, Erdnüsse, und einem würzigen süss-säuerlichen Dressing!
4.50 from 2 votes
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht, Salat, Snack, Vorspeise
Küche Thailändisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 feste, grüne Papaya
  • 2 Karotten
  • 3 Schlangenbohnen
  • 1 Chili
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 Limette
  • 4 EL geröstete Erdnüsse
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Palmzucker

Anleitungen
 

  • Papaya schälen, quer teilen, die Kerne im Inneren entfernen und in dünne Streifen schneiden bzw. schälen. Nun die Karotten schälen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden bzw. schälen.
  • Die Schlangenbohnen waschen, evtl. braune Stellen wegschneiden. In gleich große Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und mit dem Messer zerdrücken. Die Stiele von der Chili entfernen und in Stücke schneiden.
  • Knoblauch und die Chilistücke in den Mörser geben und alles fein zerstampfen. Alternativ kannst du es auch im Mixer zu einer Paste pürieren. Sobald alles gründlich zerstampft ist, die Schlangenbohnen hinzugeben und diese leicht zerdrücken.
  • 1 EL Palmzucker, 2 EL Fischsauce und 1/2 Limette hinzufügen.
  • Weiter alles behutsam stampfen und gut durchmischen. Die restliche Papaya und die Karotten hinzugeben.
  • Wenn alles gut vermischt ist mit Fischsauce, Palmzucker und Limettensaft alles ganz nach eigenem Geschmack abschmecken.
  • Den Salat mit den gerösteten Erdnüssen garnieren und servieren.
Keyword gesund, Papaya, Salat, scharf

Du siehst, im Endeffekt ist der Papaya Salat ganz einfach zuzubereiten. Er eignet sich perfekt als Vorspeise oder Beilage, ich bin aber ein Riesenfan davon, mir einfach eine doppelte Portion zu machen und ihn als Hauptspeise zu essen.

Hast du den Papaya Salat schon einmal probiert? Wie hat er dir geschmeckt?

Erzähl es mir in deinem Kommentar! 😊

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann habe ich hier die perfekten Grafiken für Pinterest für dich:

Please follow and like us:
Pinterest

There are 3 comments

  1. Oh wow..ich habe letzte Woche für Freunde Thai gekocht und genau so etwas gesucht. Naja, vielleicht gibt es dann nächstes Mal Papaya Salat. Auf jeden Fall sieht und liest sich das köstlich.
    Generell hat deine Seite sehr viel zu bieten. Ich bin zufällig hier gelandet, aber ein Beitrag ist interessanter als der Vorherige. Mich hast du als Dauergast gewonnen!

  2. 4 Sterne
    Blöd, dass ich gerade erste einkaufen war. Ansonsten wäre das leckere Rezept genau passend für´s Wochenende.
    Dann kommen die Zutaten einfach auf die nächste Einkaufsliste.
    Wirst in der nächsten Zeit regelmäßig Rezepte veröffentlichen?

    Liebe Grüße, Katja

  3. 5 Sterne
    Oh sieht der lecker aus! Davon würde ich mir glatt auch gleich die doppelte Menge machen, sicher ist sicher! Ich muss aber zugeben, dass ich Papaya bisher nur aus so einer überzuckerten Obstdose kenne, die meine Eltern früher immer gekauft hatten! Eine richtig frische habe ich noch nie probiert! Wird Zeit, oder?

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




close

Gefällt dir dieser Blog?
Dann folge mir ganz einfach auf Social Media und bleibe immer auf dem Laufenden bzgl. meiner Reisen und Abenteuer. :)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen