Kleine Abenteuer nach der Arbeit erleben – 7 Möglichkeiten

Abenteuer erleben? Und das direkt nach der Arbeit? Irgendwie schwer vorstellbar… denn wer kennt es nicht: der Tag war lange, der Job anstrengend und abends will man einfach nur noch in seinen Pyjama schlüpfen und sich’s auf der Couch bequem machen. Willkommen im grauen Alltag!

Versteh mich nicht falsch. Ich bin auch jemand, der nichts mehr liebt, als es sich, nach einem anstrengenden Tag, zuhause nur noch gemütlich machen zu wollen. Und trotzdem will ich keinen eintönigen Alltag… Jeden Tag dasselbe zu machen, nichts Neues zu erleben… so ein Leben will ich nicht – ich will Abenteuer und Spaß. Ich will mein Leben leben. Das heißt jetzt nicht, dass du jeden Tag nach der Arbeit ein Abenteuer erleben sollst. Aber einmal die Woche sollte es doch klappen.

Denn wer still steht, der rostet. Der verfängt sich immer mehr in der Routine, verharrt im Hamsterrad. Einen Abend der Woche, den man mit Leben füllt, sollte doch kein Problem sein.

Abenteuer, Reisen, Backpacking
Hier meine 7 kleinen Abenteuer nach Feierabend, die Spaß machen, Neues bieten und den Tag interessanter machen

Man muss nicht immer nach Feierabend durch die Gegend ziehen. Es gibt genügend Sachen, die man auch zuhause machen kann. Dinge, die einem gut tun, die Spaß machen und ganz einfach die Alltagsroutine aufbrechen. Also, nichts wie raus aus dem Hamsterrad – los geht’s.

#1 Gönn dir regelmäßig einen Abend nur für dich

Bei den meisten verläuft die Woche ziemlich gleich, von daher sollte es ein leichtes sein, einen Abend die Woche zu finden, der nur dir gehört. An diesem Tag nimmst du dir nichts anderes vor als dich selbst glücklich zu machen. Tue Dinge, die dir Freude machen und am besten auch noch entspannen.

Je nach dem welcher Typ Mensch du bist kann das ganz unterschiedlich aussehen: ein guter Film und eine Packung Popcorn dazu? Oder dich gemütlich in eine Kuscheldecke kuscheln und ein gutes Buch lesen? Neue Rezepte ausprobieren und zu kochen? Oder wünscht du dir seit langem Mal wieder einen gemütlichen Abend mit deiner besten Freundin?

Mikro Abenteuer, Reisen, Backpacking

Was auch immer dich glücklich macht – tu es!

#2 Verschönere deine Umgebung

Du wolltest schon immer dein Zimmer umdekorieren, fühlst dich aber meistens einfach zu ausgelaugt dafür? Fang klein an! Niemand sagt, du musst dieses Zimmer auf einen Ruck komplett verändern. Räum anfangs vielleicht nur eine Schublade um, häng ein neues Bild auf, verschieb die Pflanze oder ändere die Kissen.

Jede kleinere Veränderung kann eine große Wirkung haben. Und viele Kleine werden irgendwann zu einer richtig großen Veränderung. Und wer weiß, vielleicht kommst du richtig in den Flow und ehe du dich versiehst, stehst du in einem ganz neuen Raum.

#3 Bilde dich weiter

Was zwingt uns mehr aus unserem Hamsterrad, aus unserer Routine als etwas komplett neues zu lernen? Nicht nur verlässt du deine üblichen Pfade, sondern du erweiterst deinen Horizont. Du änderst deine Perspektive.

Du wolltest schon immer eine neue Sprache lernen? Oder Gitarre spielen? Tu dir keinen Zwang an – versuch es. Du musst jetzt nicht jeden Tag stundenlang daran sitzen, aber jeder von uns hat am Tag 15 Minuten übrig. Überlege dir, was du schon immer einmal lernen wolltest.

#4 Wachse über dich selbst hinaus – fordere dich selbst

Wann hast du das letzte Mal etwas getan, dass dich wirklich gefordert hat? Hast nach einer Herausforderung gesucht? Jedes Jahr, jedes Monat, jeden Tag die selbe Routine… wo bleibt da der Spaß? Wo bleibt das Gefühl, etwas erreicht zu haben? Stolz auf sich sein zu können?

Setze dir jedes Jahr aufs Neue Ziele, auf die du hinarbeitest. Etwas das nicht von heute auf morgen geht, sondern wirkliche Arbeit über längere Zeit erfordert. Führe ein Jahr lang ein Tagebuch, schreibe das Buch, dass du eigentlich schon immer schreiben wolltest, gründe eine Blog oder nimm an einem Marathon teil.

#5 Probiere Neues – erweitere deinen Horizont

Dich hat schon immer die vietnamesische Küche interessiert oder du wolltest schon immer Sushi probieren? Traust dich aber irgendwie nicht an die Gerichte ran? Denn sie sind deinen gewohnten überhaupt ähnlich? Nach dem Motto „was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“?

Reisen, Backpacking, Neues erleben

Spring über deinen Schatten und trau dich. Was soll schon schlimmes passieren? Dass es dir nicht schmeckt? Ganz egal – du hast etwas ganz Neues versucht.

#6 Fahrziel? Unbekannt!

Auf Reisen ist es ganz normal, sich in ein öffentliches Verkehrsmittel zu setzen und im Endeffekt keine Ahnung zu haben, was genau das Ziel ist und wo man aussteigt.

Doch wann hast du das jemals in deiner Heimatstadt getan? Unsere täglichen Pfade sind meistens gleich, nur selten verlassen wir sie. Aber hast du eine Ahnung, was sich alles ein paar Stationen von deinem altbewährtem Pfad abspielt? Nein? Das ist aber echt schade.

Reisen, Backpacking

Nutze die Chance und setz dich einfach mal in die Straßenbahn und steig an einer Station aus, die sich gut anhört. Oder fahr an deiner eigentlichen Haltestelle vorbei. Entdecke Neues. Entdecke die Schönheit direkt vor deiner Haustür. Du wirst erstaunt sein, was deine unmittelbare Umgebung alles zu bieten hat.

#7 Entdecke deine Stadt durch die Linse

Wann bist du das letzte Mal durch die Gegend deiner Heimat gelaufen und hast dich auf die kleinsten Details konzentriert?

Ändere deine Perspektive, ändere dein Sichtfeld – am besten geht das, wenn du deine Gegend durch einen Fotoapparat beobachtest. So fallen einem die kleinen, versteckten Details ins Auge und du wirst Erinnerungen schaffen, die du nicht mehr so leicht vergessen wirst.

Das Abenteuer zuhause zu finden, ist gar nicht so schwer

Du siehst, aus dem Hamsterrad zu fliehen, muss nicht immer anstrengend sein. Manchmal reichen kleine Veränderungen, die deine Perspektive ändern und alles in einem neuen Licht erscheinen lassen. Und doch, obwohl es oft nur Kleinigkeiten sind, wirst du einen Unterschied merken. Du wirst glücklicher und entspannter sein.

Du wirst mehr leben – und ist es nicht das, was wir im Endeffekt alle wollen?

Wie entkommst du dem Hamsterrad bzw. der Routine in deinem Alltag?

Erzähl mir davon in deinem Kommentar. 😊

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann merk ihn dir am besten auf einer deiner Pinnwände auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close

Travel Minds

Blog für alleinreisende Frauen

Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen