12 von 12, Juli 2022: Ein Tag in Ubud, Bali

Heute ist das erste Mal, dass ich an einer Blogparade teilnehme. Das Thema: 12 von 12. An jedem 12. Tag des Monats wird dieser Tag mit 12 Bildern dokumentiert. Klingt doch lustig, oder nicht? 😊

Übrigens findest du alle Artikel dieser Blogparade hier.

Momentan befinde ich mich in Bali. Genauer gesagt in Ubud, meiner Base hier. Und deshalb zeige ich dir, was genau ich am 12. Juli 2022 in Ubud gemacht habe – größtenteils laufen meine Tage hier immer so ab. Nur mit etwas mehr Arbeit und Sightseeing. Heute war eher ein entspannter Tag.

Lass uns anfangen!

Auch auf Bali regnet es. 😊 Man glaubt es gar nicht. Im Moment regnet es vergleichsweise wirklich viel… hat aber auch irgendwie etwas entspannendes. Ich liebe auch einfach den Geruch von Regen.

Blogparade, 12 von 12, Bali, Ubud, reisen, Backpacking, Weltreise, Asien, alleine reisen

Da es wirklich in Strömen geregnet hat, habe ich mir einfach meinen Lieblingspodcast “Lights Out” angehört und währenddessen ein paar einfache Yogaübungen gegen meine Verspannungen gemacht. Irgendwie eine lustige Kombination, die ich da betreibe: ich höre einen Podcast zu den Themen True Crime und Paranormales, während ich versuche mich zu entspannen. Keine Ahnung wieso, aber es funktioniert. ^^

Ich liebe es mit dem Roller durch die Gegend zu fahren! Es gibt mir einfach ein unglaubliches Gefühl der Freiheit. Ich kann, wann auch immer ich möchte, einfach losfahren und die Gegend erkunden.

Ich liebe indonesisches Essen! Tue ich wirklich. Aber manchmal überkommt mich einfach die Lust nach europäischen Gerichten… das war heute der Fall! Eine einfache Margaritha mit extra viel Knoblauch.

Auf dem Weg zurück zur Unterkunft, gab es ein kleines Problem: einer der Zufahrtsstraßen war gesperrt. Deswegen durfte ich einen kleinen Umweg fahren… die ‘Straße’ bzw. der Weg war echt nicht einfach. Aber ich habe es zum Glück ganz gut überstanden und heil hinbekommen. Außerdem war alleine die Landschaft, den Umweg schon wert.

Blogparade, 12 von 12, Bali, Ubud, reisen, Backpacking, Weltreise, Asien, alleine reisen

Dieser Blogartikel will natürlich auch geschrieben werden. Deswegen ging es zum Arbeiten in ein ruhiges Café.

Und was wäre ein Cafébesuch ohne mein liebstes Getränk? Nur halb so lustig! Deswegen gab es gleich für mich eine kalte Schokolade. 😊

Ich bin schon wirklich oft an diesem Tempeleingang vorbeigefahren und heute dachte ich mir, ich mache endlich ein paar Fotos. Deswegen auch hier eines für dich!

Blogparade, 12 von 12, Bali, Ubud, reisen, Backpacking, Weltreise, Asien, alleine reisen

Schon seit längerer Zeit habe ich ziemliche Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen. Mein Ziel auf Bali ist ein paar Techniken zur Entspannung zu erlernen und prinzipiell mehr für meine Flexibilität und Gesundheit zu tun.
Deswegen gehe ich regelmäßig zu Yogastunden, mache täglich in der Früh Übungen und meditiere. Und ehrlich gesagt, finde ich es toll: vor allem Yoga Nidra und Yin Yoga haben es mir angetan. Ich fühl mich weitaus entspannter und möchte es auch in Zukunft weiterführen.

Auf jeden Fall gehe ich regelmäßig zu den Yogastunden im YogaBarn. Und auf dem Gelände findest du diese Statue. Ich finde sie einfach richtig cool und habe sie heute endlich einmal fotografiert. 😊

Blogparade, 12 von 12, Bali, Ubud, reisen, Backpacking, Weltreise, Asien, alleine reisen

Nach meiner Yin Yoga Stunde bin ich nochmal am Monkey Forest vorbeigefahren. Ich wollte unbedingt ein Foto von diesem Schild machen. Hätte sowas auch gerne in Wien. ^^

Irgendwas am Monkey Forest zieht mich an. Vor allem nachts. Irgendwie hat es fast schon etwas gespenstisches, mysteriöses an sich. Als würde man jeden Moment in eine andere Welt eintauchen.

Ich hatte unglaubliche Lust auf frisches Obst. Zum Glück haben die Supermärkte hier bis 23Uhr offen, so konnte ich mir noch einiges für den Abend holen.

Und das wars dann auch schon. Ich fuhr nach meinem Einkauf einfach nur noch in meine Unterkunft, schrieb diesen Artikel zu Ende und las etwas. Ein entspannter Tag in Ubud eben. 😊

Wie sieht ein normaler Tagesablauf bei dir aus? Zuhause und auf Reisen? Hast du eine Morgenroutine, derer du regelmäßig nachgehst? Und verrate mir eins: wie habe ich mich bei meinem ersten Artikel einer Blogparade geschlagen? Wenn du einen eigenen Blog hast, hast du schon einmal an einer Blogparade teilgenommen?

Erzähl mir davon in deinem Kommentar! 😊

2 comments

  1. Liebe Vici,
    das sind ja spannende Einblicke. Den Umweg durch diese tolle Landschaft hätte ich auch in Kauf genommen – das sieht toll aus. Dass die Märkte bis 23 Uhr auf haben und man sich abends noch mit frischem Obst und Gemüse eindecken kann, finde ich großartig. Manchmal hat man ja einfach spontan einen Jieper. Und dass du ab und an mal Lust auf Pizza hast, kann ich seeeehr gut verstehen – das geht einfach immer. Und die hier sieht super lecker aus.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    1. Liebe Miriam.
      Die langen Öffnungszeiten werde ich garantiert vermissen, wenn ich wieder zurück in Europa bin – wie du sagst, manchmal stellt sich so ein Gusta zu den verrücktesten Zeiten ein. 😊
      Auch die Landschaft ist einfach wunderschön rund um Ubud – da stört so ein kleiner Umweg nicht.

      LG,
      Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close

Travel Minds

Blog für alleinreisende Frauen

Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen