Valletta – die 7 schönsten Sehenswürdigkeiten

Valletta – eine der wohl schönsten Städte, die du auf Malta finden kannst. Die Stadt ist nicht nur eine der ältesten bewohnten Siedlungen Europas, sondern auch ein architektonisches Juwel, das mit beeindruckenden Festungsmauern, prächtigen Kirchen, malerischen Gassen und einer atemberaubenden Aussicht auf das Mittelmeer aufwartet. Doch nicht nur das, auch kulinarisch hat Valletta einiges zu bieten!

Schon in den ersten Minuten, als ich von Valletta nur die Festungsmauer sah, wusste ich, dass ich mich in diese Stadt verlieben würde. Und so war es dann auch! Ich schlenderte durch die Straßen von Valletta und ließ die Atmosphäre dieser Stadt auf mich wirken. Selten habe ich mich in einer Stadt wie zuhause gefühlt. Doch hier tat ich es. Durch Valletta zu schlendern machte unglaublich viel Spaß. An jeder Ecke gab es etwas zu bewundern und bestaunen. Und genau deswegen möchte ich dir heute die schönsten Sehenswürdigkeiten in Valletta vorstellen, die du dir bei einem Besuch nicht entgehen lassen solltest!

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Valletta, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest:

Die Gassen von Valletta

Die Gassen von Valletta sind ein faszinierendes Labyrinth mit einem einzigartigem historischem Charme und Atmosphäre, welche durch die kunstvollen Balkone und bunten Fenstern einen ganz besonderen Touch erhält. Als Hauptstadt Maltas bietet Valletta eine einzigartige Kombination aus barocker Architektur, engen Gassen und pulsierendem Stadtleben. Achtsam durch die Gassen zu schlendern macht unglaublich viel Spaß. Gerade für alle, die an der Fotografie interessiert sind, warten Unmengen an Fotospots.

Der Großmeisterpalast – ein historisches Juwel

Der Großmeisterpalast, auch bekannt als Präsidentenpalast, ist ein wahrer Schatz der Geschichte. Ursprünglich als Sitz des Malteserordens erbaut, dient er heute als Amtssitz des maltesischen Präsidenten. Der Palast beherbergt beeindruckende Räume mit kunstvollen Deckenfresken, Wandgemälden und einer beeindruckenden Waffensammlung, welche von Besuchern besucht und erkundet werden können.

Die St. John’s Co-Kathedrale – ein architektonisches Meisterwerk

Die St. John’s Co-Kathedrale ist für mich eine der prachtvollsten Kirchen in ganz Europa. Ihr barocker Baustil und ihre kunstvolle Innenausstattung sind einfach atemberaubend. Die Kathedrale beherbergt Meisterwerke berühmter Künstler wie Caravaggio und präsentiert eine Vielzahl kunstvoller Altäre, Marmorstatuen und vergoldeter Verzierungen. Nimm dir hier ruhig etwas mehr Zeit, denn es gibt hier einiges zu betrachten.

Valletta, Sightseeing, Malta, Sehenswürdigkeiten, alleine reisen, travel, Europa, alleine reisen als Frau, Adventures

Fort St. Elmo – Zeuge der bewegten Geschichte Maltas

Das Fort St. Elmo ist ein imposantes Bollwerk, das stolz am Eingang des Grand Harbour thront. Es spielte eine bedeutende Rolle in der Geschichte Maltas, insbesondere während der Belagerung im Jahr 1565. Das Fort beherbergt heute das National War Museum, das eine eindrucksvolle Sammlung von Artefakten und Ausstellungen zur maltesischen Militärgeschichte präsentiert. Ein absolutes Muss für Geschichtsliebhaber.

Strait Street – das Herz von Valletta

Die Strait Street ist eine schmale, charmante Straße, die für ihr Nachtleben und ihre historischen Gebäude bekannt ist. Hier finden sich eine Vielzahl von Bars, Restaurants und Geschäften, die einen Hauch von Nostalgie und Geschichte versprühen – das Herz von Valletta.

Die Upper Barrakka Gardens – ein grünes Paradies mit spektakulärer Aussicht

Die Upper Barrakka Garden ist ein malerischer öffentlicher Garten, der einfach nur zum Entspannen und Verweilen einlädt. Hier lässt sich gut und gerne ein ganzer Tag verbringen: hier finden sich unzählige Schattenplätzchen mit bequemen Bänken, wunderschöne Blumenbeete und ein spektakulärer Panoramablick auf den Grand Harbour und die umliegende Küste. Nicht umsonst habe ich dort bereits etliche Stunden verbracht und ein Buch nach dem Anderen gelesen. Ein weiteres Highlight ist der Zugang zu den berühmten Saluting Battery Kanonen, die täglich um 12 Uhr mittags eine beeindruckende Schusszeremonie bieten. Ein absolutes Muss um sich etwas Auszeit vom Sightseeing zu gönnen.

Casa Rocca Piccola – Einblick in das kulturelle Erbe Maltas

Casa Rocca Piccola ist ein faszinierendes historisches Herrenhaus, in welchem sich das kulturelle Erbe von Malta auch heute noch bewundern lässt. In diesem Anwesen lebt seit über 400 Jahren dieselbe Adelsfamilie, welche ihre Türen für Besucher aus aller Welt öffnet, um ihnen einen Einblick in das reiche kulturelle Erbe Maltas zu bieten. Das Haus selbst ist ein beeindruckendes Beispiel für die maltesische Architektur und bietet eine Vielzahl von prachtvoll eingerichteten Räumen, darunter prunkvolle Salons, eine Kapelle, eine Bibliothek und einen wunderschönen Innenhof. Ein perfekter Ort für Geschichts- und Kunstliebhaber, aber auch für all diejenigen, die gerne etwas über die früheren Traditionen von den Maltesen lernen möchten.

Valletta ist zweifellos eine Stadt, die mit ihrer Schönheit und ihrem kulturellen Erbe absolut einen Besuch wert ist. Von historischen Palästen und prachtvollen Kathedralen bis hin zu malerischen Gärten und lebendigen Straßen bietet Valletta eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt.

Warst du schon einmal in Valletta? Was hat dir am besten an dieser Stadt gefallen?

Erzähl mir davon in deinem Kommentar! 😊

Dir hat dieser Blogbeitrag gefallen? Dann habe ich hier die perfekte Grafik für eine deiner Pinnwände auf Pinterest für dich!

Please follow and like us:
Pinterest

There are 4 comments

  1. Liebe Vici,

    in Malta war ich leider noch nie, dabei soll da Land total schön sein. Besonders Valletta reizt mich nach deinem Beitrag total. Ich liebe historische Sehenswürdigkeiten und das ist ja schon fast das Paradies. Ich muss mir das unbedingt notieren, die Urlaubsplanung für 2024 steht demnächst an.

    Liebe Grüße und herzlichen Dank für deine Tipps,
    Mo

    1. Hallo, Mo. 🙂
      Malta ist unbedingt eine Reise wert! Es gibt dort so vieles zu entdecken. Nicht nur in Valletta finden sich unzählige historische Sehenswürdigkeiten, sondern z.B. auch in Mdina (ein Beitrag dazu kommt bald).
      Solltest du 2024 Malta besuchen, bin ich jetzt schon einmal gespannt, was du darüber berichtest.

      LG,
      Vici

  2. Ich war leider noch nie auf Malta, aber Valetta sieht sehr sehr spannend aus! Ich mag solche Orte gerne, in denen es gefühlt in jeder Ecke historisches zu Entdecken gibt! Die eine Gasse mit der langen Treppe nach unten erinnert mich stark an einen Ort in Italien, wo wir mal waren! Da gab es dann auch einen Blick aufs Meer!

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Hallo, Jana. 🙂
      In ganz Malta finden sich unzählige historische Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt! Aber Valletta, mit den engen Gassen, hat seinen ganz eigenen Charme. 🙂 Aber du hast recht, manchmal hat es mich auch ein bisschen an Italien erinnert. ^^

      LG,
      Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

close

Gefällt dir dieser Blog?
Dann folge mir ganz einfach auf Social Media und bleibe immer auf dem Laufenden bzgl. meiner Reisen und Abenteuer. :)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen