Venedig Städtetrip: meine 3 Tipps

Venedig ist eine Stadt, die mich immer schon fasziniert hat. Erbaut auf Stelzen im Meer und in meinem Kopf das Bild einer romantischen Stadt. Und abends, als ich durch die Gassen schlenderte und sie fast für mich allein hatte, stimmte dieses Bild. Da verstand ich den Hype um diese Stadt. Doch obwohl Venedig viel Schönes zu bieten hat, hat es auch seine Schattenseiten: der viel zu große Andrang und Tourismus während des Tages.

Nach meinem zweitägigen Abstecher in Venedig habe ich vor allem eines für mich festgestellt: Es ist auf alle Fälle eine einzigartige und faszinierende Stadt, aber auch eine anstrengend. Doch ist ein Besuch dieser Stadt mit all den Menschenmassen wirklich noch empfehlenswert? Für mich: auf alle Fälle! Venedig hat so viel mehr zu bieten, als ’nur‘ die typischen Tourismus Hotspots und genau darauf möchte ich mich heute in diesem Blogbeitrag konzentrieren. Natürlich, habe ich den Markusplatz besucht, bin aber auch genauso schnell wieder weg, da es mir dort einfach zu voll und zu laut war. Mich haben diese Menschenmassen so abgeschreckt, dass ich auf eine typische Sightseeing-Tour komplett verzichtet habe. Ich bin viel mehr die ganze Zeit über einfach durch die Straßen geschlendert. Und weißt du was? Das war womöglich die beste Entscheidung, die ich in Bezug auf Venedig hätte treffen können. Wahrscheinlich habe ich genau dadurch ein solch positives Bild von dieser Stadt in meinem Kopf. Und genau deshalb möchte ich dir heute von drei Dingen erzählen, die mir von Venedig am meisten in Erinnerung geblieben sind.

Meine 3 schönsten Erinnerungen an Venedig, weit weg von den Touristenmassen

Sich abends in den Straßen von Venedig verlieren

Für mich gab es nichts Schöneres, als planlos durch die Gassen zu schlendern. Hinter jeder Kurve, an jeder Ecke gab es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Wasser, wohin man blickt, kunstvoll verzierte Häuserfassaden und Postkartenmotive an jeder Ecke – genau diese Dinge machten das besondere Flair dieser Stadt für mich aus! Daher meine Empfehlung an dich: Nimm dir Zeit, wandere durch die Gassen und lerne diese Stadt, abseits der Touristenpfade, kennen.

Die Stadt per Fähre erkunden

Eine einzigartige und richtig entspannte Möglichkeit die Stadt zu erkunden ist, eine der Fähren zu nutzen. Nicht nur versprüht Venedig eine ganz eigene und andere Atmosphäre vom Wasser aus, sondern du hast dadurch auch die einzigartige Möglichkeit eine ganz andere Seite von Venedig zu sehen. Die Fahrt mag zwar etwas Zeit in Anspruch nehmen, ist es aber auch alle Fälle wert!

Eine kostspielige Gondelfahrt? Es geht auch anders!

Wenn schon in Venedig, dann gehört eine Gondelfahrt irgendwie einfach dazu. Diese ist jedoch recht kostspielig… und trotzdem wollte ich sie wenigstens einmal in meinem Leben erlebt haben. Ich wollte einfach einmal das Gefühl in einer Gondel in Venedig zu sitzen erleben. Ich entschied mich also für die kostengünstigere Variante: ich nahm einen Traghetto. Mit einem Traghetto überquert man den Kanal Grande in einer echten Gondel und das für gerade einmal 2€ – dafür dauert die Fahrt auch gerade einmal 5 Minuten. Natürlich nicht vergleichbar mit einer einstündigen und ‚richtigen‘ Gondelfahrt, aber es war mehr als genug für mich.

Ich kann dir gar nicht sagen, wie glücklich ich im Endeffekt über meine Entscheidung bin, keine typische Sightseeing Tour in Venedig unternommen zu haben. Ich hatte dadurch das Glück, diese Stadt von einer ganz eigenen Seite kennenzulernen und mir die Erinnerungen von den Menschenmassen nicht ‚verderben‘ zu lassen.

Warst du schon einmal in Venedig? Wie war dein Eindruck?

Erzähl es mir in deinem Kommentar! 😊

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann habe ich hier die perfekte Grafik für eine deiner Pinnwände auf Pinterest!

Please follow and like us:
Pinterest

There are 14 comments

  1. Hallo Vici,
    iach war schon zwei mal in Venedig und im September geht es wieder hin.
    Den Tipp mit der kostengünstigen Gondel werde ich da auf jeden Fall mal ausprobieren.

    LG Lara

    1. Hallo, Lara. 🙂
      Mittlerweile kann ich es gut nachvollziehen, warum man gerne nach Venedig reist. Abseits der Touristen hat es wirklich eine Menge zu bieten. Wünsche dir auf alle Fälle jetzt schon ganz viel Spaß.

      LG,
      Vici

  2. Liebe Vici,

    bislang war ich noch nie in Venedig. Es steht aber neben Japan ziemlich weit oben auf meiner Reiseliste. Da kommen deine Tipps natürlich auch gerade recht, besonders, wenn es günstigere Alternativen mit den Gondeln gibt.
    Auf jeden Fall hattest du offensichtlich einen richtig schönen Städtetrip und ich jetzt Reiselust.

    Liebe Grüße
    Mo

    1. Hallo, Mo. 🙂
      Mittlerweile würde ich Venedig als Städtetrip wirklich weiterempfehlen. 🙂 Für mich hat die günstigere Alternative zur Gondel vollkommen ausgereicht, ich wollte einfach einmal das Gefühl einer Gondelfahrt erleben.

      LG,
      Vici

  3. Danke für die Tipps! In Venedig war ich bisher noch nicht aber mich schrecken zugegen auch die Touristenmassen etwas ab. Mich stresst sowas auch immer sehr. Nach deinem Beitrag würde ich aber doch gerne mal nach Venedig reisen. Gut zu wissen, dass man die Stadt auch abseits der großen Touristenansammlungen entdecken kann.

    Liebe Grüße, Diana

    1. Hey, Diana. 🙂
      Ich kann deine Zweifel mit den Touristenmassen vollkommen verstehen – ging mir auch so. Deshalb hatte Venedig bis dato auch einen eher schlechteren Ruf bei mir… aber zum Glück hab ich der Stadt dann doch noch eine Chance gegeben. Es gibt wirklich einiges zu sehen und zu tun – weit weg von den Massen. Kann einen Besuch wirklich nur weiterempfehlen. 🙂

      LG,
      Vici

  4. Hallo liebe Vici,
    ach Gottchen… Ich bekomme voll das Fernweh, wenn ich deinen Beitrag lese. Normalerweise fahren wir jedes Jahr auf den Campingplatz „Marina Di Venezia“ und wenn ich dort bin, mache ich auch immer einen Tagesausflug nach Venedig. Dieses Jahr haben wir uns dazu entschieden Urlaub in der Heimat zu machen. Ich vermisse Italien aber so sehr, auch wenn es hier auch schön wird.
    Danke für die ganzen schönen Erinnerungen und die kleine gedankliche Reise nach Venedig!

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

    1. Hey, Saskia Katharina. 🙂
      Urlaub in der Heimat ist ja auch schön. 😉 Und zum Glück läuft euch Italien ja nicht weg.

      LG,
      Vici

  5. Ja, ich war vor ein paar Jahren schon mal mit meiner Tochter in Venedig! Es war ein brütend heißer Tag, an dem ich voll den Sonnenbrand auf der Kopfhaut bekommen hatte! Zum Glück konnte man sich an irgendeiner Ecke einen Sonnenschirm kaufen, den habe ich immer noch, weil er so wunderschön war! Venedig ist übrigens der einzige Ort, an dem wir uns mal hoffnungslos verlaufen hatten! Kein Wunder bei den vielen Brücken und Kanälen! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Hey, Jana. 🙂
      Stimmt, Venedig gleich wirklich einem Labyrinth… gerade wenn es richtig heiß ist, kann es schon ein bisschen ungemütlich werden. War deswegen hauptsächlich am frühen Vormittag oder späteren Nachmittag unterwegs… da war die Hitze nicht mehr so erdrückend. 🙂

      LG,
      Vici

    1. Hallo, Sigrid. 🙂
      Abseits der Touristenpfade ist es eine wirklich schöne und vor allem sehenswerte Stadt. 🙂

      LG,
      Vici

  6. Liebe Vici, ich war das letzte Mal 2021, mitten in der Corona Pandemie in Venedig. Menschenleer hat die Stadt komplett anders gewirkt, es war wunderschön. So werde ich Venedig sicherlich nie mehr erleben, ein paar tolle Tipps habe ich aber in deinem Beitrag gefunden, da wird auch ein „normaler“ Venedig Trip mit Sicherheit genial.
    Liebe Grüße
    Bes

    1. Hallo, Bea.
      Ich kann mir richtig gut vorstellen, dass Venedig menschenleer zu erleben ein ganz besonderes Erlebnis ist! Freut mich, dass du, obwohl du schon einmal in Venedig warst, ein paar Tipps für dich mitnehmen konntest. 🙂

      LG,
      Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

close

Gefällt dir dieser Blog?
Dann folge mir ganz einfach auf Social Media und bleibe immer auf dem Laufenden bzgl. meiner Reisen und Abenteuer. :)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen