Basket Boat Hoi An – ein einmaliges Erlebnis

Eines meiner absoluten Highlights in Hoi An, wenn nicht sogar die Spaßigste war die Basket Boat Tour. Nachdem ich das erste Mal davon gehört hatte, wollte ich unbedingt selbst in so einem Boot wie wild im Kreis gedreht werden! Ich liebe solche Attraktionen einfach, die sich schnell im Kreis drehen. Obwohl mir immer mal wieder doch etwas schlecht dabei wird. Aber hey – das ist es mir eindeutig wert, für den ganzen Spaß, denn ich dafür habe. Je mehr ich über diese Attraktion als, desto mehr stand für mich fest: da muss ich unbedingt hin! Und es war einfach nur unglaublich! 😊

Basket Boat Tour, Basket Boat, Hoi An, Vietnam, reisen, travel, Erfahrung, Erlebnis, Backpacking, Spaß, Sehenswürdigkeit, sightseeing
mir war zwar etwas schwindlig nach dem Herumschleudern, aber ich war echt glücklich

Wie ein Video sich in meinem Kopf festsetzte und ich es unbedingt selbst erleben wollte

Das erste Mal hörte ich von der Basket Boat Tour in Da Nang, während der Ba Na Hill Tour. Ich traf dort auf eine Familie aus Singapur und wir kamen schnell ins Gespräch und verbrachten den Tag miteinander. Ich erzähle ihnen von meinen Plänen, bald nach Hoi An weiterzuziehen und bekam einige Tipps, darunter die Basket Boat Tour. Nicht nur erzählten sie mir davon, sie zeigten mir sogar ein Video davon. Es sah einerseits richtig wild aus, aber auch nach verdammt viel Spaß – man konnte die Schreie richtig laut hören.

Seit diesem Tag ließ mich der Gedanke und der Wunsch, es selbst zu erleben, einfach nicht mehr los.

Endlich war es soweit: die Basket Boat Tour kann beginnen

Die Tour fängt ganz gemütlich an: man setzt sich in ein Boot, bekommt einen typischen spitzen Hut aufgesetzt und schon geht es los. Man treibt auf dem Wasser entlang, begegnet anderen Booten und genießt einfach nur die Aussicht. Bis man schließlich durch einen kleinen, aber süßen Bambus-Palmen-ähnlichen-Wald fährt – hier verstecken sich dann sogar ein paar richtig schöne Fotomotive.

Eine kleine Spinning-Show und schon werde ich selbst herumgeschleudert

Schon gehts um die letzte Kurve und schon hat man Blick auf einen kleinen See. Hier sammeln sich etliche Boote an einem Ort und warten bis die Spinning-Show startet. Und ehe man sich versieht, geht es auch schon los: man sieht dabei zu, wie jemand sich im Boot herumdreht, immer schneller und schneller und dabei das eine oder andere Kunststück zeigt. Die Show selbst dauert nur ungefähr 5 Minuten, obwohl es einem wie eine Ewigkeit vorkommt. Danach hat man aber die Möglichkeit sich selbst in das Boot zu setzen und sich herumwirbeln zu lassen.

Dreimal darfst du raten: ich kletterte in das andere Boot und ließ mich herumwirbeln. Ich muss zugeben, das Umsteigen in das andere Boot war gar nicht mal so einfach… ich sah mich schon fast ins Wasser fallen, aber am Ende schaffte ich es. Doch bevor es losging, gab es noch ein paar Regeln zu beachten: ich musste ganz an den Rand rutschen und mich wirklich richtig, richtig gut festhalten. Und glaub mir, sich gut festzuhalten ist auch wirklich nötig! Es wird nämlich so schnell und man wird richtig durch die Drehungen nach hinten gedrückt, dass ich am Ende schon ein bisschen Angst hatte, den Halt zu verlieren. Aber es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht und war der absolute Adrenalinkick! Ich liebe es und würde es jederzeit wieder machen, auch wenn mir ein bisschen schlecht danach war.

Etwas Karaoke und fischen – was will man mehr?

Nachdem ich mit einigen Schwierigkeiten wieder in mein umgestiegen bin, ging es auch schon weiter und zwar zum Karaoke singen mitten auf dem Wasser. Keine Sorge, du hast richtig gelesen – wenn du möchtest kannst du mitten am Wasser auf einer Plattform lauthals vietnamesische Songs singen.

Langsam neigt sich die Tour auch schon dem Ende zu… aber eine Attraktion wartet dann doch noch: eine kleine Vorführung wie in Vietnam professionell mit einem Netz gefischt wird. Zwar etwas verkünstelt, aber dabei zuzusehen, wie solch ein riesiges Netzt ausgeworfen wird, ist wirklich eindrucksvoll.

Basket Boat Tour, Basket Boat, Hoi An, Vietnam, reisen, travel, Erfahrung, Erlebnis, Backpacking, Spaß, Sehenswürdigkeit, sightseeing

Eine Tour und ein einmaliges Erlebnis endet – mein Fazit

Und schon ging es wieder zurück zum Steg. Die letzten paar Minuten auf dem Boot konnte ich noch gut gebrauchen, um zu versuchen, auch den letzten Rest der Übelkeit abzuschütteln.

Normalerweise bin ich kein Fan von solch typischen Touristenattraktionen, denn meist sind sie überlaufen und versprechen mehr als man dann schließlich bekommt bzw. erlebt. Aber in diesem Fall war die Bootsführerinnen einfach nur unglaublich nett und trotz einer immensen Sprachbarriere hatten wir wirklich Spaß miteinander. Du kannst es dir schon denken, aber mein ganz persönliches Highlight des Tages war, als ich ins andere Boot kletterte und mich herumschleudern ließ. Ein bisschen Übelkeit im Nachhinein nahm ich dafür gerne in Kauf.

Solltest du jemals selbst in Hoi An sein, dann kann ich dir diese Tour aufs Wärmste empfehlen. Und wenn du wissen willst, was du sonst noch in Hoi An unternehmen kannst, dann lies meinen Blogbeitrag 12 Dinge in Hoi An, die auf deine Liste gehören.

Würdest du dich in solch ein Basket Boot setzen und dich durch die Gegend schleudern lassen? Wäre das etwas für dich?

Erzähl es mir in deinem Kommentar. 😊

Wenn dir dieser Blogbeitrag gefallen hat, dann habe ich hier die perfekte Grafik für dich, um ihn dir ganz einfach auf Pinterest merken zu können:

4 comments

  1. Hallo Vici,
    diese Bilder sehen nach viel Spaß aus. Du bist ganz schön mutig, dich da herumwirbeln zu lassen. Lach. Tolle Bilder – gerne gelesen. LG Marion

  2. Oh Gott, wenn ich mir das Schleuderbild so anschaue, will ich da definitiv nicht einsteigen 🙂 Da musstest du dich bestimmt kräftig festhalten! Aber sieht auf jeden Fall nach einer unvergesslichen Bootstour aus! Nicht so langweilig wie hier in Deutschland 😉

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Hey Jana.
      Ja, festhalten muss man sich wirklich und das richtig fest. Gegen Ende hatte ich dann doch etwas Sorge, ob ich mich noch länger festhalten könnte. Aber ich habe es geliebt und würde es immer wieder machen. 🙂

      LG,
      Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close

Travel Minds

Blog für alleinreisende Frauen

Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen