Malta – die Perle Europas

Malta ist für mich irgendwie schwer zu beschreiben. Diese Insel hat etwas ganz Besonderes an sich…

Du steigst aus dem Flugzeug und ehe du dich versiehst, bist du in einer anderen Welt gelandet. Hier findest du wunderschöne Orte mit Blick aufs Meer, enge verschlungene Gassen fast schon wie in Italien, architektonische beinahe wie in Palma oder Athen. Irgendwie ist diese Insel alles und nichts zu gleich. 

Ich sitze, als ich das hier schreibe, mit meinem Tablet in einem Café mit Blick auf einen kleinen improvisierten Hafen und einer unbeschreiblichen Aussicht aufs Meer.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch nicht wirklich etwas gesehen – den Eingangsbereich meines Hostels und diese Bucht… und trotzdem habe ich das Gefühl, das Malta und ich gute Freunde werden.

Es ist dieser fischige, schwere, salzige Geruch den ich liebe, wenn ich am Meer oder in der Nähe sitze und es einfach nur beobachte. Das leise Rauschen des Wasser und dem regelmäßigen Klatschen, wenn das Wasser sich an einem Stein bricht. Das Licht des Mondes oder entfernte Lichter einer Promenade, die sich im Wasser spiegeln… genau das ist ein Ort an dem ich abschalten und zu mir kommen kann. An dem ich nachdenken kann. An dem es vollkommen okay ist, einfach nur dazusitzen und zu beobachten. Einfach nur im Stillstand zu sein.

Ich spüre, dass ich hier die Chance habe, wieder ein Stückchen von mir zurück an seinen Platz zu bringen. Wieder zu erkennen, wieso ich tue was ich tue. Zu erkennen, weshalb ich für Ende dieses Jahr gekündigt habe und erneut reisen, fast schon reisen MUSS – um genau das hier zu erleben. Zu erleben, wie ich immer mehr zu mir finde, wie ein Teil nach dem anderen wieder an seinen Platz zurückfindet. Dieses eine Stück zu finden, das mich ganz macht… das mich ausmacht.

Und ich weiß, Malta wird mir dabei helfen. Denn es ist die Brücke zwischen dem Jetzt und dem Ende des Jahres – um mir wieder klar zu machen, dass es das ist was ich brauche und liebe.

Mein Blick streift immer wieder über die Boote und sucht den Horizont. Irgendwie in der Erwartung, plötzlich aufzuwachen und zu erkennen, dass dies hier gerade nichts weiter als ein Traum ist.

Doch das ist es nicht. Es ist das Hier und das Jetzt. 

Malta, Städtetrip, Reisen

Bevor ich hierher kam, habe ich mich nie wirklich mit Malta beschäftigt. Es stand nie auf meiner Liste. Diese Insel war wohl eine der spontansten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Im Endeffekt weiß ich nur, dass es eine Insel ist… das wars.

Ich habe keine Ahnung, was es hier zu entdecken und zu sehen gibt.

Mir steht die Welt von Malta komplett offen und wartet nur darauf von mir erkundet zu werden. Und trotzdem strahlt es gleichzeitig auch eine unglaubliche Ruhe aus, so dass ich kein schlechtes Gewissen habe, einfach nur am Strand oder im Cafe zu sitzen, mich zu entspannen und zu schreiben oder zu lesen.

Von daher würde ich vorschlagen, dass wir gleich anfangen – komm mit und lerne Malta aus meiner Sicht kennen.

Los geht‘s.

Malta, Reisen, Trip, Länder, Backpacking
Malta, Reisen, Trip, Backpacking
Malta, Reisen, Länder, Backpacking

Warst du schon einmal in Malta? Wie hat es dir gefallen?

Erzähl es mir in deinem Kommentar. 😊

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann merk ihn dir am besten gleich auf einer deiner Pinnwände auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen