Amed – 9 Dinge, die du unbedingt tun solltest

Amed wird gerne als eines der schönsten Tauch- und Schnorchel Paradiesen auf Bali bezeichnet. Doch es hat so viel mehr zu bieten, als nur diese beiden Dinge… Selbst wenn du nicht gerne tauchst oder schnorchelst, solltest du diesem Dorf unbedingt einen Besuch abstatten – ich verspreche dir, du wirst es nicht bereuen. Selten habe ich mich so in einen Ort schockverliebt wie hier.

Wo liegt Amed?

Amed befindet sich im Osten Bali’s und ist recht weit weg von den typischen Touristenorten, wie Ubud, Uluwatu, Canggu und Seminyak entfernt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie du nach Amed kommst (da ein öffentliches Verkehrsnetz auf Bali praktisch nicht existent ist): du kannst einen eigenen Scooter mieten, Grab nutzen oder einen privaten Fahrer engagieren.

Wie lange solltest du bleiben?

Du solltest 2-3 Nächte einplanen, wenn du all die Sehenswürdigkeiten rund um Amed besuchen möchtest. Möchtest du aber gleich den ganzen Osten besichtigen, dann empfehle ich dir mindestens 4 Nächte, wenn nicht sogar mehr zu bleiben.

Ich persönlich hätte eine Ewigkeit in Amed verbringen können… obwohl ich schon alle Sehenswürdigkeiten gesehen hatte. Es liegt an dem Gefühl, den diese kleine Dorf versprüht und wie ich mich dort fühlte. Dort ist es einfach richtig angenehm und entspannt – einfach perfekt um zur Ruhe zu kommen.

Wie kannst du in Amed übernachten?

In Amed hast du zwei Möglichkeiten, wenn es darum geht, wie du übernachten kannst: entweder am Strand mit Blick aufs Meer oder umgeben von Reisfeldern und mit Blick auf die umliegenden Berge.

Beides ist absolut empfehlenswert und wunderschön. Es liegt an dir, was dir am liebsten ist.

9 Dinge, die du in Amed unbedingt tun solltest

1. Genieße den Sonnenaufgang mit Blick auf die Bergen

Es gibt nichts Schöneres als den Tag mit einem wunderschönen Sonnenaufgang anzufangen. Noch schöner ist dieser, wenn du der Sonne zusehen kannst, wie sie langsam über den Bergen sichtbar wird und diese in wunderschönes Licht taucht. Da kann der Tag ja nur einzigartig, schön und entspannt werden. 😊

2. Genieße einen Tag am schwarzen Strand

Strände sind an sich schon einzigartig und schön genug. Es gibt keinen besseren Ort, an dem man sich entspannen und ausruhen kann. Aber die Strände in Amed sind noch einmal etwas ganz anderes: denn die Strände hier sind durch die Vulkanasche nämlich wunderschön schwarz.

Amed, Black Beach, reisen, schwarzer Sand, Sand, travel, Sehenswürdigkeiten, Sightseeing

3. Den Abend, umgeben von Reisfeldern, ausklingen lassen

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber mich beruhigt nach einem anstrengendem Tag nichts mehr, als den Abend entspannt in der Natur ausklingen zu lassen. Wieder Kraft sammeln, zur Ruhe zu kommen, langsam die Batterien wieder aufzuladen und den Tag in aller Ruhe reflektieren zu können.

Hier in Amed hast du die Chance genau das inmitten von Reisfeldern zu tun.

4. Den Sonnenuntergang mit Blick aufs Meer genießen

Ein Sonnenuntergang am Meer – jedes Mal aufs Neue ein einmaliges Erlebnis und wunderschön anzusehen. Die Sonnenuntergänge in Amed sind aber eine ganz eigene Kategorie. Setz dich an den schwarzen Strand und sieh der Sonne zu, wie sie langsam hinter den Bergen verschwindet und das Dorf, das Meer und die Umgebung in wunderschöne Gelb-, Orange- und Rottöne taucht. Davon kann man einfach nicht genug bekommen. 😊

Amed, Sonnenuntergang, Berge, Blick, Ausblick, View, Meer, reisen, travel, sightseeing, Sehenswürdigkeit, sunset, Backpacking, Bali

5. Erkunde Amed und die Umgebung auf einem Scooter

Amed selbst ist ein recht kleines Dorf und du hast dementsprechend auch schnell erkundet. Nimm dir also Zeit und erkunde auch die Gegend rund um das Dorf..

Fahr durch Reisfelder, entlang von Klippen mit Blick aufs Meer und genieße den Wind in deinen Haaren. Selten wirst du solch ein Gefühl von Freiheit spüren wie hier.

6. Besuche den ‚Gate of Heaven‘ – den Pura Penataran Agung Lempuyang Tempel

Das wohl berühmteste Fotomotiv auf ganz Bali: the Gate of Heaven, der Lempuyang Tempel. Und die Fotos auf dem Handy sehen wirklich toll aus – ein perfektes Erinnerungsfoto.

Der Tempel befindet sich nur eine 30-minütige Fahrt von Amed entfernt und wenn du schon in der Nähe bist, dann solltest du ihn dir nicht entgehen lassen.

Amed, reisen, Bali, Backpacking, travelling, Sehenswürdigkeiten, Sightseeing, Tempel, temple

7. Mache einen Ausflug zum Wassertempel Tirta Gangga

Ein weiterer einzigartiger Tempel in der Nähe von Amed ist der Wassertempel Tirta Gangga. Auch dieser Tempel hat sich mittlerweile zu einem Instagram-Spot entwickelt – nicht umsonst, denn er ist wirklich wunderschön.

Nimm dir etwas Zeit, setz dich hin und genieße die Ruhe, die du vor allem frühmorgens hier finden wirst.

8. Fange dir dein eigenes Essen

Hier in Amed hast du die Möglichkeit frühmorgens (gegen 5Uhr) gemeinsam mit den Fischern aufs Meer hinauszufahren und dein Glück zu versuchen. Solltest du etwas fangen, gibt es Dutzende Lokale am Strand, die dir deinen Fisch gegen einen kleinen Aufpreis, gerne zubereiten. Absolut empfehlenswert und ein einmaliges Erlebnis.

9. Erkunde die Unterwasserwelt

Natürlich darf Tauchen und Schnorcheln in dieser Aufzählung nicht fehlen. 😊

Die Unterwasserwelt in Amed ist einzigartig und da hier nicht so viele Touristen unterwegs sind, ist sie immer noch ziemlich unberührt. Doch nicht nur die Unterwasserwelt an sich ist einzigartig, sondern hier verstecken sich auch ein paar Schätze, die besonders für Taucher interessant zum Erkunden sind – hier findest du Unterwassergärten und einige Schifffracks. Und auch wenn du noch keinen Tauchschein hast, dann kannst du ihn hier ganz einfach machen. 😉

Ein Geheimtipp

Wenn du auch wie ich gerne in Cafés arbeitest und auch in Amed nicht drauf verzichten möchtest oder kannst, dann habe ich hier einen absoluten Geheimtipp für dich:

Das Meetpoint

Obwohl es direkt an der Hauptstraße gelegen ist, ist es (vor allem im Innenbereich) recht ruhig. Es bietet angenehme Arbeitsbereiche, die Preise sind absolut erschwinglich und das Essen wirklich schmackhaft. 😊 während meines Aufenthaltes habe ich dort mehrere Stunden gearbeitet und kann es daher absolut empfehlen.

Steht Amed schon auf deiner Liste? Was würdest du dort am liebsten unternehmen? Wenn du schon einmal dort warst, wie hat es dir gefallen?

Erzähl es mir in deinem Kommentar! 😊

Hier die perfekte Grafik für dich, um dir diesen Artikel ganz einfach auf Pinterest zu merken:

Amed, reisen, Bali, Backpacking, travelling, Sehenswürdigkeiten, Sightseeing

4 comments

  1. Wow, sieht es da schön aus. Den Namen Amed merke ich mir für den Fall, dass ich mal auf Bali bin. Ich tauche zwar nicht, aber schnorcheln mag ich sehr gerne. Auch wenn die Reisfelder bestimmt schön sind, würde ich mich für die Übernachtung mit Blick aufs Meer entscheiden. Die Strände würden mir bestimmt gut gefallen. Aber den Wassertempel würde ich mir sicherlich auch anschauen.
    LG Renate von Trippics

    1. Amed hat mich wirklich überrascht – im positiven Sinn natürlich. 🙂 War dort wirklich gerne und habe es genossen. Wobei ich mich für eine Übernachtung in den Reisfeldern entschied – ich mag das Meer natürlich sehr gerne, bin aber kein großer Fan von Sand… außerdem fühlen sich für mich Reisfelder irgendwie entspannter und idyllischer an.
      Amed ist auf alle Fälle einen Besuch wert. 🙂

      LG,
      Vici

  2. Hey,

    ich lese zum ersten Mal von Amed und bin gerade schwer begeistert vom “Gate of Heaven”. Wirklich traumhaftschön und ich kann total verstehen, dass das ein beliebtes Fotomotiv ist.

    Generell hat dein Artikel in mir eine große Reisesehnsucht ausgelöst. Amed habe ich mir mal als Ziel notiert.

    Liebe Grüße
    Mo

    1. Freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat. 🙂 Die Bilder vom ‘Gate of Heaven’ sind wirklich toll geworden… werde mir sicher eines davon einrahmen lassen. Bin mir sicher, dass dir dieses kleine, fast schon etwas verschlafenes Dorf gefallen wird. 🙂

      LG,
      Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close

Travel Minds

Blog für alleinreisende Frauen

Eaven Theme made by Loft.Ocean Team.
© Copyright 2019. All rights reserved.
Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen